Schulkonzert

Die Forelle im Klassenzimmer

Mit der "Forelle im Klassenzimmer" habt ihr die Möglichkeit das einzige Klavierquintett, das Franz Schubert je geschrieben hat, intensiv kennenzulernen. Bei einem abwechslungsreichen Gesprächskonzert seid ihr ganz nah dran an den Musikern, die dieses romantische Werk voller Klangfülle, Virtuosität und Melodien-Reichtum nur für euch aufführen! Ganz nebenbei erfahrt ihr außerdem eine Menge über den "Liederfürsten" Franz Schubert.

Infos an die Lehrer

Die Musiker kommen mit diesem Gesprächskonzert zu Ihnen in die Schule.

Zwei Sätze der Komposition "Die Forelle" werden anhand von kurzen Musikbeispielen kindgerecht näher beleuchtet, so dass die Schüler im Anschluss aufmerksam der Konzertfassung folgen können. Zusätzlich erhalten die Schüler Einblick in Leben und Werk des Komponisten Franz Schubert.

Das Konzert eignet sich für die Klassen 1-6.

Konzertdauer: 45 Minuten

Kosten: 250 Euro je Konzert

Nächste Termine: 2. und 3. Juni 2015

Mitwirkende sind:

Violine: Philipp Fuhrmann, Leiter der Orchesterschule Berlin/ Potsdam, Konzertgeiger

Viola: Eberhard Stoll, stellvertr. Solobratschist im Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt

Violoncello: Regine Daniels-Stoll, Konzertcellistin und Pädagogin in Frankfurt (Oder)

Kontrabass: Stephan Große Boymann, Solobassist des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt

Klavier: Veronique Lemay, Kammermusikerin und Konzertpianistin in Berlin

Kontakt und weitere Infos

Regine Daniels-Stoll
Tel: 0335/ 5005387
Email: r.daniels-stoll@gmx.de